Obwohl die Kunsthalle Lingen natürlich bis heute unter der Trägerschaft des 1983 gegründeten Kunstvereins Lingen steht, wird sie von der Kunstförderung des Landes Niedersachsen unterstützt. Diese Förderung erhält die Kunsthalle Lingen dabei auf mehrere Arten.

Regionale Kulturförderung des Landes

Die Förderung von Kunst und Kultur in Niedersachsen fällt in die Zuständigkeit des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur. Da die Kunstförderung jedoch als sehr regionale Angelegenheit angesehen wird, erfolgt ein Großteil der Förderung in enger Zusammenarbeit mit den Landschaftsverbänden Niedersachsens sowie dem Regionalverband Harz, der Region Landeshauptstadt Hannover und der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz.

Als förderungswürdige Schwerpunkte der regionalen Kulturförderung gelten dabei:

  • Freies Theaters
  • Projekte der Theater- und Tanzpädagogik
  • Museumsarbeit der nichtstaatlichen Museen
  • Projekte der Musik und der Literatur
  • Projekte der niederdeutschen Sprache, der innovativen Heimatpflege, der Soziokultur
  • Bildende Kunst inklusive Kunstformen der Neuen Medien
  • Kunstschulen
  • Projekte der außerschulischen kulturellen Jugendbildung
  • Projekte anderer Kategorien, sofern Kunst und Kultur gefördert werden

Förderanträge für Projekte können dabei bis zu einer Fördersumme von 10.000 Euro direkt vom regionalen Träger bearbeitet und genehmigt werden. Förderanträge, deren Summe 10.000 Euro übersteigt, werden vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur geprüft und entschieden. Besondere Regelungen gelten für die Filmförderung des Landes Niedersachsen und individuelle Künstlerförderung.

Landkreise, Städte und Gemeinden

Um noch näher an künstlerischen und anderen kulturellen Projekten zu sein und lokale Initiativen zu unterstützen, setzen sich auch Landkreise, Städte und Gemeinden für die Kunstförderung in Niedersachsen ein. Oft verfügen sie über eigene Budgets für diese wichtige Arbeit. Außerdem sind sie ein wichtiger Ansprechpartner in der Kunstförderung vor Ort und stellen gerne Kontakte zu anderen Trägern der Kunst- und Kulturförderung her. Oft sind sie auch erster Ansprechpartner für Förderanträge an das Ministerium oder andere staatliche Stellen, die sich mit der Kunstförderung beschäftigen. So können die Landkreise, Städte und Gemeinden Niedersachsens zur Kunstförderung beitragen und gleichzeitig lokale Künstler mit Rat und Tat unterstützen.